[Skip to main content]

Aktuell

Geheimnisse der Thai-Küche: Typische Thai-Gerichte


thailändische Küche

Die thailändische Küche ist unverkennbar in Geschmack und Duftaroma nicht zuletzt aufgrund der vielseitigen Verwendung und harmonischen Kombination von exotischen Gewürzen und frischen Kräutern. Die perfekte Komposition von scharf, salzig, sauer und süss macht die Einzigartigkeit der Thai-Küche aus. Wer so authentisch wie möglich kochen und essen möchte, muss die richtigen Rezepte und Zutaten zur Hand haben. Die Thai-Küche besteht eigentlich aus mehreren regionalen Küchen und dennoch gibt es typische Gerichte, die man landesweit in unterschiedlichen Variationen vorfindet.


     Thai-Curry

Red Thai Curry

Zu den bekanntesten und beliebtesten Gerichten der Thai-Küche gehören selbstverständlich die Thai-Curries. So kann man aus einer farbenfrohen Palette wählen, denn es gibt rote, grüne und gelbe Curries. Ein typisches Thai-Curry wird aus Currypaste, Kokosnussmilch, Gemüse, Fleisch oder Meeresfrüchten sowie frischen Kräutern zubereitet. Die Verwendung von aromatischen Kräutern unterscheidet das Thai-Curry distinktiv von einem indischen Currygericht.

Leckere Currypasten werden aus allerlei frischen Zutaten wie Kräuter und Gewürze in einem Steinmörser gemischt. Grundsätzlich beinhalten sie jedoch Chili, Zitronengrass, Ingwer, Knoblauch und Galgant. Die Farbe des Currys wird bestimmt durch die Zugabe der Currypaste: grüne, gelbe oder rote. Der Schärfegrad hängt von der Anzahl der verwendeten Chilischoten ab.


     Thailändische Salate

Im Gegensatz zu den Salaten in der westlichen Küche, in der meistens sahnige oder mediterrane Marinade verwendet wird, sind thailändische Salate sehr scharf und für ungeübte Zungen eine grosse Herausforderung. Ein thailändischer Salat wird aus Rohkost, Limonen-Saft, Fischsauce, etwas Zucker und vielen Chilischoten zubereitet. Die Kombination von sauer, salzig, scharf und süss hebt die Schärfe besonders hervor.

Bekannte thailändische Salate sind Som Tam (Grüner Papaya Salat), Yam Som-O (Pomelosalat), Yam-Neua (Rindfleischsalat) und Yam-Wunsen (Glasnudelsalat).


     Thai Basilikum

thai basilikum

Das Thai Basilikum ist ein Sammelbegriff für drei Arten, die in Thailand in den meisten Rezepten Verwendung finden. In der Thai-Küche werden die frischen Basilikumsblätter verwendet, gezupft oder im Mörser zerkleinert, aber nie zerschnitten, um das distinktive Aroma beizubehalten. Die drei Arten der Thai Basilikum Pflanze sind Bai Horapa, das leicht süsslich und lakritzenartig schmeckt; Bai Maenglak, das nach Zitrone schmeckt und für Fisch oder Suppen verwendet wird; und Bai Krapao, das nach Nelken schmeckt und daher oft auch indisches Basilikum genannt wird. Es wird unter anderem in Stir-Fry Gerichten verwendet.

[Go back to the top of the page]