[Skip to main content]

Die Welt der Currys

 
Die Welt der Currys
Köstliche Currys auf Kokosnussmilchbasis sind ein wichtiges Element der Thailändischen Küche. Es gibt eine breite Palette an Currys, die süsse, pikante, saure oder salzige Aromen harmonisch verbinden. Die bekanntesten sind wohl das Grüne, Rote und Gelbe Curry, die in Thailand mit gedämpftem Jasminreis serviert werden.
Die Thai Kitchen Currypasten sind an traditionellen Rezepten inspiriert. Sie stecken voller auserlesenen Zutaten und bringen mit ihrem herrlichen Duft den Zauber der thailändischen Aromenwelt in Ihr Zuhause. Wählen Sie Ihre Paste, geben Sie Kokosnussmilch dazu und köcheln Sie Fleisch oder Gemüse in der cremigen Currysauce. Hier erfahren Sie alles, was Sie über die verschiedenen Currys wissen müssen.
Grünes Curry (Krueng kang Kaew Wan)
Das Grüne Curry ist die schärfste Sorte der Thai Kitchen Currys. Die grünen Chilis in Kombination mit Knoblauch, Ingwer und Kaffernlimetten ergeben ein aufregendes Aroma mit einem kräftigen Grünstich. Enthält viel frische, grüne Chilis. Das feurig gute Curry bringt Ihre Geschmacksnerven auf Hochtouren. Für die passende Abkühlung sorgt ein traditionelles Thaigetränk wie Grüntee.
 
Rotes Curry (Krueng Kang Phet)
Das Rote Curry ist wohl das populärste Curry auf der ganzen Welt. Die rote Chilis sorgen für das schöne Flammenrot im Curry. Zusammen mit Zitronengras und Koriandersamen wird das Curry so richtig würzig, jedoch stets milder als die Grüne Curry Paste. Passend zu Fleisch wie Poulet und Rind oder einfach nur ein Rotes Cutty mit Gemüse – Ihre Qual der Wahl!
 
Gelbes Curry (Krueng kang Kari)
Das Gelbe Curry wird im generellen eher als ein mildes Curry serviert. In Thailand gibt es diverse Varianten dieses goldfarbenen Gerichts, welches stark von der indischen Küche beeinflusst wurde. Der Mix aus gelben und roten Chilischoten, Schalotten, Zimt und Curcuma – gekocht mit cremiger Kokosnussmilch und Poulet, ergeben ein veträumtes Gelbes Curry für Feinschmecker der milden Generation.
 
Panang-Curry (Krueng Kang Panang)
Das mittelscharfe und leicht süsse Panang-Curry ist eine raffinierte Mischung aus getrockneten roten Chilis, Zitronengras und wärmenden Gewürzen wie Lorbeer, Kreuzkümmel und Kardamom. Es wird vor allem in Zentralthailand gegessen und beinhaltet ähnliche Zutaten wie das Rote Curry, das jedoch stärker nach Kaffernlimette schmeckt. Die Thailänder bestreuen ihr Panang-Curry gerne mit zerstossenen Erdnüssen um eine etwas dickere Konsistenz zu erhalten. Probieren Sie einmal Thai Kitchen Panang Curry Paste mit Kokosnussmilch und Rindsgeschnetzeltem – einfach köstlich.
 
Massaman-Curry (Krueng Kang Massaman)
Das Massaman-Curry hat persische Wurzeln und entstand im Thailand des 17. Jahrhundert. Es ist leicht pikant und wird für sein wunderbar wärmendes Aroma geschätzt. Massaman Curry Paste ist vor allem in Zentral- und Südthailand verbreitet und kombiniert Zutaten, welche in anderen Thai-Currys üblicherweise nicht zu finden sind, wie z.B.Tamarindensaft oder Gewürznelke. Traditionellerweise wird das Massaman-Curry mit Kartoffeln und Erdnüssen zubereitet.
 
Hot Red Curry
Das jüngste Produkt aus der Reihe der Thai Kitchen Curry Pasten wird vor allem die ganz mutigen Liebhaber der Thai-Küche ansprechen. Unser authentisches Hot Red Curry ist seit Anfang 2017 erhältlich und wird für den einzigartigen kräftigen Geschmack mit einer Extra-Portion scharfer roter Chilis hergestellt. Mit den selben leckeren Zutaten wie die traditionelle Red Curry Paste zubereitet, wird der scharfe Mix aber Ihre Geschmacksnerven herausfordern. Falls Sie das feurige Aroma etwas mildern möchten, fügen Sie einfach etwas mehr Kokosnussmilch hinzu.
 

[Go back to the top of the page]