DE
FR
THAILANDISCHE KUCHE

Kokosnussmilch

THAILANDISCHE KUCHE

Kokosnussmilch

Kokosnussmilch

Thai Kitchen Kokosnussmilch

Kokosnussmilch ist eine der wichtigsten Zutat in der thailändischen Küche. Sie verleiht die unwiderstehliche Cremigkeit, sorgt für eine Süsse und gibt eine seidige Textur in den typischen Thai Gerichten: ideal für Curries, aromatische Suppen und verlockende Desserts.

Die Kokosnussmilch von Thai Kitchen wird aus reifen Kokosnüssen gewonnen, 100% ohne Zusatzstoffe. Die hochstehende Qualität liefert den authentischen Geschmack in Ihre Thai-Gerichte. Je nach Wunsch erhältlich in 250 ml und 500 ml. Probieren Sie diese Rezepte mit verführerischer Kokosnussmilch und geniessen Sie ein Stück Ferien-Paradies direkt bei Ihnen zu Hause.

10 Geheimnisse über die Kokosnuss

Thailand ist bekannt für die unberührten Strände, eine lebendige Kultur, jahrtausendealte Tempel und natürlich eine Spitzenküche. Die Kontraste zwischen süss, sauer, scharf und salzig machen die Thai-Küche so einzigartig. Kokosnussmilch ist eine der Hauptzutaten, die in fast allen der köstlichen Gerichte und Desserts Verwendung findet. Sie suchen noch einen exotischen Hauch an Geschmack für Ihre Gerichte? Bereits eine kleine Menge dieser cremig zarten Milch sorgt in Curries, Suppen und Smoothies für tropische Glückseligkeit. Wir enthüllen zehn Geheimnisse über diese kostbare Zutat, Kokosnuss.

Die Kokosnuss ist berühmt für ihren exotischen Geschmack und ihre Vielseitigkeit in der Küche. Die seidenzarte Kokosnussmilch ist in der Thai-Küche nicht mehr wegzudenken und gehört in fast alle Thai- Gerichte: Curries, Suppen, Smoothies und natürlich Desserts. Hier erfahren Sie zehn interessante Dinge über das „Juwel der Tropen“:

Coconut-articleOK

  • Kokospalmen gehören in die Familie der Arecaceae. Es gibt über 150 Arten von Kokosnüssen, die in 80 Ländern der Welt zu finden sind.
  • Kokosnüsse sind leicht und äusserst resistent gegenüber Wasser. Sie können weite Distanzen auf dem Wasser schwimmend und dem Gang der Wellen ausgeliefert zurücklegen und danach an neuen Ufern wieder Wurzeln schlagen. Deswegen sind sie auch so weit verbreitet.
  • Die Kokosnuss ist eine der wichtigsten Baumfrüchte der Welt. Jährlich werden weltweit über 20 Milliarden Kokosnüsse geerntet, wobei Thailand zu einem der grössten Produzenten gehört und über eine Million Tonnen in den Verkauf bringt.
  • Eigentlich ist die Kokosnuss gar keine Nuss, sondern eine Steinfrucht, wie Pfirsiche, Pflaumen und Kirschen.
  • Wussten Sie, woher die Kokosnuss ihren Namen hat? Im 16. Jahrhundert entdeckten portugiesische Seefahrer die Steinfrucht auf den Inseln im Indischen Ozean. Sie bemerkten, dass die drei dunklen Flecken auf der Schale einem Gesicht ähnelten, weshalb Sie sie „coco“ nannten, was so viel wie „lachendes Gesicht“ bedeutet.
  • Jedes Jahr sterben ungefähr 150 Menschen durch herunterfallende Kokosnüsse, was zehn Mal mehr sind, als Haiattacken zum Opfer fallen.
  • Eine Kokospalme kann während 15 bis 60 Jahren Kokosnüsse tragen, bei optimalen Bedingungen sogar bis zu 80 Jahre.
  • Die Thailänder verwenden jeden Teil der Kokosnuss, die grüne Schale dient als Dünger, die harten Schalen benutzt man als Schüsseln und getrocknete Kokosnüsse dienen den Kindern beim Schwimmenlernen.
  • Kokosnussmilch ist sehr vitamin- und mineralstoffreich und enthält hohe Anteile an Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium und Zink.
Probieren Sie diese Rezepte mit verführerischer Kokosnussmilch und geniessen Sie ein Stück Ferien-Paradies direkt bei Ihnen zu Hause.