DE
FR
AKTUELL

Thai Kitchens Bangkok-Reiseführer

AKTUELL

Thai Kitchens Bangkok-Reiseführer

Thai Kitchens Bangkok-Reiseführer

Bangkok ist auf der ganzen Welt berühmt als aufregendes Zentrum für Kultur, Kunst und Tradition. Die Hauptstadt Thailands ist ein Ort mit vielen Kuriositäten und Kontrasten. Alte buddhistische Tempel, Orte der Besinnung, stehen stolz neben modernen Wolkenkratzern (in Bangkok gibt es etwa 500). Auf der Fahrt durch die Stadt flitzen die grellfarbenen Tuk-Tuks durch enge Gassen an den Staus vorbei. Eines der besten Dinge in Bangkok ist, dass es zu den wenigen Orten gehört, in denen man mit bescheidenem Budget wie ein König speisen kann. Wen wundert’s, dass die Stadt zu den begehrtesten Reisezielen gehört.


Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Die Geschichte von Bangkok geht auf das 15. Jahrhundert zurück, als es ein kleines Dorf war. Im Laufe der Zeit gewann es mehr und mehr an Bedeutung, bis es 1782 zur Hauptstadt Thailands gekrönt wurde. Mit so viel Geschichte im Hintergrund ist eine Reise nach Bangkok erst komplett, wenn man auch die alten buddhistischen Tempel besucht hat. Der “Golden Mount”, der auf einem künstlichen Hügel erbaut wurde, ist der perfekte Ort für einen Panoramablick auf die Stadt. Zu den Highlights eines jeden Reiseführers über Bangkok zählen der ikonische Grand Palace und der Wat Phra Kaew. Die Anlage ist riesig; im Innern des Grossen Palasts können Sie den berühmten Wat Phra Kaew besuchen, den Emerald Buddha, die Royal Offices, atemberaubend schöne Statuen und thailändische Ornamente bestaunen. Bangkok ist bekannt für sein Essen, aber auch als Shopping-Destination Südostasiens, insbesondere für Mode und Elektronik. Zu den wichtigsten Einkaufsmeilen Bangkoks gehören Siam und Phrom Phong.


Mischen Sie sich im Land des Lächelns unter die Einheimischen

Mischen Sie sich im Land des Lächelns unter die Einheimischen

Ein Grossteil des täglichen Lebens in Bangkok findet auf der Strasse statt, was die Chancen erhöht, Einheimische kennen zu lernen. Die thailändische Hauptstadt hat rund 8 Millionen Einwohner, und obwohl die thailändische Sprache und das Schweizerdeutsch nicht unterschiedlicher sein könnten, ist es überraschend einfach, mit den Thailändern zu kommunizieren. Da Bangkok weltweit zu den beliebtesten Reisezielen gehört, bemühen sich die Einheimischen, Englisch zu verstehen und zu sprechen. Wen immer sie im Land des Lächelns auf der Strasse anlächeln, die Thailänder werden es sicher erwiedern und sich freundlich mit Ihnen unterhalten. Die Einheimischen in Bangkok verwenden den Begrif “sà-nùk” (was so viel bedeutet wie geniessen oder Spass haben). Essen bestellen, Geld wechseln oder auf Märkten feilschen – alles geht ganz spielerisch, auch ohne Sprachkenntnisse.


Tauchen Sie in die spektakuläre Street-Food-Kultur ein

Tauchen Sie in die spektakuläre Street-Food-Kultur ein

Essen ist ein integraler Bestandteil der thailändischen Kultur, und Bangkok ist hinsichtlich der kulinarischen Genüsse ein Top-Reiseziel für Touristen. Menschen aus der ganzen Welt reisen in die Stadt, um die aussergewöhnliche Street-Food-Szene zu erleben. Wohin man auch schaut, man wird von irgend etwas Köstlichem verführt. Geniessen Sie tagsüber die Sonne und einen frischen grünen Papayasalat vom schwimmenden Markt Damnoen Saduak. Am Abend können Sie Ihren Gaumen mit einem würzigen Kokosnussmilch-Curry vom berühmten Rot Fai-Nachtmarkt verwöhnen. Der Geruch von Rauch, der von einem Strassengrill in Chinatown – bekannt als Yaowarat – ausgeht, ist einmalig. Bangkok ist stark chinesisch geprägt, probieren Sie deshalb eines der authentischen chinesischen Gerichte, die mittlerweile zu “thailändischen Spezialitäten” geworden sind, wie zum Beispiel Chicken Satay. Und falls Sie sich in den kleinen Gassen verlieren, stossen Sie vielleicht sogar über eine chinesische Opernaufführung.