[Skip to main content]

Nachhaltigkeit


Projekt Nachhaltigkeit

Die Kokosnuss ist aus der thailändischen Ess- und Lebenskultur nicht wegzudenken: Ob Sie nun ein Massaman Curry oder eine Nachspeise mit Kokosnussmilch zubereiten oder das Fleisch der Kokosnuss ganz frisch essen, die vielseitig einsetzbare Frucht ist nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker.

Die Kokospalme - Lebensbaum der Thailänder

Die Kokospalme, wissenschaftlich „Cocos nucifera“, gilt in der thailändischen Kultur aufgrund ihrer vielseitigen Verwendbarkeit als Lebensbaum.
Alle Pflanzenteile können genutzt werden, sowohl in der Herstellung von Nahrungsmittel und Konsumgütern sowie auch als Baumaterial. So wird aus dem Fruchtfleisch nicht nur Kokosnussmilch, sondern auch Kokosöl produziert. Kokosöl wird in der Küche, aber auch in der Medizin hoch geschätzt. Das Wasser der Kokosnuss wird als Getränk benutzt und die Fasern der Kokosnuss werden zum Befüllen von Matratzen verwendet. Den Holzstamm der Kokospalme verarbeitet man zu Möbeln oder man funktioniert ihn zu Baumaterial um, während die grossflächigen Palmenblätter zum Abdecken von Hütten und Häusern verwendet werden. Auch die Schalen der Kokosnuss wirft man nicht weg: Sie werden vielseitig weiterverarbeitet, zu Dekorationswaren, Lampen oder auch Gefässen.

Bäuerliches Einkommen und Kokosnussmilchlieferungen sichern

Kokospalmen sind vielseitig verwendbar und wirtschaftlich äusserst ertragreich, vor allem weil sie bis zu ihrem 100. Lebensjahr Früchte produzieren. Allerdings dauert es bis zu sieben Jahren, bevor eine Jungpflanze erste Früchte abwirft. Bauern in Thailand müssen sich daher um eine langfristige und nachhaltige Produktion kümmern, so dass in dieser Zeit ein regelmässiges Einkommen garantiert ist.

Nachhaltigkeitsprojekt Thai Kitchen

Thai Kitchen Schweiz engagiert sich in Thailand, um einerseits die dortigen Bauern nachhaltig wirtschaftlich zu unterstützen und andererseits die Kokosnussmilchlieferung für unsere Kunden zu sichern. In Samut Songkhram, in der Zentralregion von Thailand, wachsen dank einer Palmensetzlingen-Spende von Thai Kitchen 1’700 neue Kokospalmen. Jährlich können nun rund 51’000 Liter Kokosmilch produziert werden. Bei einer Lebensdauer von bis zu 100 Jahren pro Kokospalme können die Bauern so hoffentlich ihr Einkommen für ihre Familien nachhaltig absichern.

 

Das sympathische Team in Bangkok hat das Projekt vor Ort durchgeführt.

 

Sie halfen den Bauern beim Transport.

Das Team leistete Unterstützung beim Pflanzen der Setzlinge.

Das Bewässern folgt dem Setzen der Palmen.

Das ganze Dorf freute sich und alle halfen mit. Für die Kinder war es ein spezieller Tag und sie hatten sichtlich Spass dabei, vor dem Fotografen zu posieren.

Das Team in Bangkok berichtete, dass das Projekt ein grosser Erfolg war.

Die Bauern und Dorfbewohner werden die kleinen Palmen von nun an hegen und pflegen, bis die Bäume gross und stark sind und den Bauern in Zukunft ein nachhaltiges Einkommen sichern.

[Go back to the top of the page]