DE
FR
AKTUELL

Chinese New Year 2018

AKTUELL

Chinese New Year 2018

Chinese New Year 2018

Happy Chinese New Year!

Die Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahr beginnen am Freitag, 16. Februar 2018, an dem sich Menschen auf der ganzen Welt treffen, um einander Glück, Frieden und Wohlstand für das kommende Jahr zu wünschen. Der chinesische Tierkreis reicht über einen Zyklus von 12 Jahren, wobei jedes dieser 12 Jahre durch ein Tier repräsentiert wird. Die chinesische Lehre geht davon aus, dass der Mensch ähnliche Charaktereigenschaften aufweist wie das Tier, in dessen Tierkreis er geboren wurde.

Welches ist Ihr chinesisches Tierkreiszeichen?

  • Ratte: 2008, 1996, 1984, 1972, 1960
  • Büffel: 2009, 1997, 1985, 1973, 1961
  • Tiger: 2010, 1998, 1986, 1974, 1962
  • Hase: 2011, 1999, 1987, 1975, 1963
  • Drachen: 2012, 2000, 1988, 1976, 1964
  • Schlange: 2013, 2001, 1989, 1977, 1965
  • Pferd: 2014, 2002, 1990, 1978, 1966
  • Ziege: 2015, 2003, 1991, 1979, 1967
  • Affe: 2016, 2004, 1992, 1980, 1968
  • Hahn: 2017, 2005, 1993, 1981, 1969
  • Hund: 2018, 2006, 1994, 1982, 1970
  • Schwein: 2019, 2007, 1995, 1983, 1971

2018: Das Jahr des Hundes

Das Jahr des Hundes

2018 begrüssen wir das Jahr des Hundes. Der Hund steht im chinesischen Tierkreis in der elften Position. Den in diesem Zeichen geborenen Menschen werden Lebhaftigkeit, Unabhängigkeit, Aufrichtigkeit und Loyalität zugeschrieben. Sie haben keine Angst, neue Dinge anzugehen, können manchmal aber stur und sensibel reagieren. Zusätzlich zum Tierzeichen wird jedem Jahr eines der fünf Elemente Metall, Holz, Wasser, Feuer oder Erde zugeordnet. 2018 steht im Zeichen der Erde, es ist also das Erde-Hund-Jahr.

Interessant!

Das chinesische Neujahr fällt jedes Jahr auf einen anderen Tag, da sich die Feier nach dem chinesischen Mondkalender richtet, der die Bewegungen des Mondes aufnimmt. Das chinesische Neujahr ist deshalb auch als Mondfest bekannt.


Die Geschichte des chinesischen Neujahrs

Die chinesische Kultur zählt viele Legenden, aber keine ist so berühmt wie die Geschichte des chinesischen Neujahrs. Vor langer Zeit lebte in den chinesischen Bergen ein schrecklicher Dämon namens Nian. In den ersten Neujahrstagen stieg er ins Dorf hinunter und ass alles Korn, Vieh und die Kinder auf. Die Menschen lebten in ständiger Angst vor dem Biest und vernagelten ihre Häuser, um ihre Familien zu schützen. Eines nachts, kurz bevor der Dämon wieder eintreffen sollte, kam ein alter Mann ins Dorf. Er fragte die Einwohner: „Wieso habt Ihr Angst vor dieser Kreatur? Ihr seid viele, er ist allein.“ Der alte Mann sprach weiter: „Dieses Biest ist einfach zu erschrecken, es hasst die Farbe Rot. Es hat Angst vor lauten Geräuschen und fremden Gestalten. Verteilt diese Nacht rote Farbe über dem Dorf und macht Lärm mit Trommelmusik und Feuerwerk. Zieht den Kindern Masken über und lasst sie zum Schutz Lampions tragen.“ Die Dorfbewohner taten, was Ihnen der Mann geraten hatte und Nian kam nie wieder. Aus diesem Grund heisst das chinesische Wort für Neujahr Guo Nian. Übersetzt heisst es „Nian übergehen“ oder „Nian überwinden“ und ist genau das, was die Dorfbewohner gemäss dieser überlieferten Geschichte taten. Heute gehört es zur Tradition, das chinesische Neujahr mit roten Girlanden zu feiern und die Strassen Chinas sind erfüllt von Musik und Feuerwerk. Zudem werden spezielle Lampione in verschiedenen Formen und Grössen durch die Strasse gezogen, um den Dämonen den Garaus zu machen.


Sieben essbare Glücksbringer am chinesischen Neujahr

In China gehört es zur Tradition, am chinesischen Neujahr – insbesondere an Silvester – bestimmte Lebensmittel zu essen, die im kommenden Jahr Glück bringen sollen. Eine kleine Auswahl an Gerichten und ihrer Bedeutung:

  1. Nudeln – Glück und langes Leben
  2. Dumplings – Reichtum
  3. Frühlingsrollen – Reichtum
  4. Tangyuan (süsse Reisbällchen) – Familienzusammengehörigkeit
  5. Niangao (klebrige Reisküchlein) – höheres Einkommen oder Status
  6. Mandarinen und Orangen – Fülle und Reichtum
  7. Fisch – zunehmender Wohlstand

Das Jahr des Hundes