DE
FR
AKTUELL

Einfaches, köstliches Thai Street Food zuhause kochen

AKTUELL

Einfaches, köstliches Thai Street Food zuhause kochen

Einfaches, köstliches Thai Street Food zuhause kochen

Street Food mit seiner kulinarischen Kreativität ist ein wichtiger Pfeiler der thailändischen Kultur. Weil es so erschwinglich und bequem ist, ist es auch bei Touristen sehr beliebt. Wer durch die Strassen Bangkoks oder einer anderen thailändischen Stadt schlendert, entdeckt ganze Strassenzüge voller Food-Stände, die eine unglaubliche Vielfalt an leckeren Gerichten anbieten, die vor den Augen der Käufer zubereitet werden.

Selbstverständlich geniesst man die thailändische Küche am besten in Thailand selbst. Wenn Sie aber nicht warten können, bis Sie das nächste Mal nach Thailand reisen, oder die wichtigsten thailändischen Gerichte nun endlich ausprobieren möchten, dann werden Sie in Ihrer Küche zuhause aktiv! Für die authentischen und köstlichen Aromen der Thai-Gerichte brauchen Sie nur etwas – die richtigen Produkte.


Traditionelles Pad Thai

Pad Thai ist eines der bekanntesten Gerichte, das dank seiner innovativen, köstlichen Kombination von süssen, sauren und salzigen Geschmacksrichtungen nie aus der Mode kommt. Es ist einfach zuzubereiten: Sie benötigen dazu nur Reisnudeln, frischen Koriander, gehackten Knoblauch, gehackte Erdnüsse (es geht übrigens auch mit zerdrückter Erdnussbutter) und Tofu und/oder Poulet – je nachdem, was Sie und Ihre Gäste mögen. Um dem Gericht den authentischen Touch zu geben, verwenden Sie unsere spezielle, scharfe Pad Thai Sauce. Mit Zutaten wie Tamarinde und roten Chilis macht die Sauce das Gericht zur perfekten thailändischen Mahlzeit.

Auberginen mit Satay-Sauce

Die thailändische Küche geniesst den Ruf der Extravaganz. Tatsache ist aber, dass die Thailänder das Know-How haben, eine einzige Zutat zum Star einer Mahlzeit zu machen – wie zum Beispiel prächtige Auberginen. Halbieren Sie das Gemüse, legen die Hälften auf ein Tablett und bedecken Sie die Auberginen mit einer Mischung aus Kokosnussmilch, Knoblauch und Currypaste. Für vier Stunden im Kühlschrank marinieren lassen und danach im Ofen backen. Servieren Sie das Gericht mit unserer Satay Sauce, einem reichhaltigen Dip aus Erdnüssen, Cashewnüssen, Schalotten und Sesamsamen.

Grünes Curry mit Poulet oder Lachs

Reis gehört zu den Grundnahrungsmitteln der thailändischen Küche. Als Beilage begleitet er viele Gerichte wie das köstliche grüne Curry. Obwohl zu diesem verschiedene Reissorten serviert werden können, empfehlen wir Jasminreis. Verwenden Sie für das Curry Poulet oder Lachs. Unsere belebende Green Curry Paste besteht aus grünen und gelben Chilis, frischem chinesischem Ingwer, Zitronengras und einer Power-Mischung aus Gewürzen wie Kurkuma und Kardamom. Vergessen Sie nicht, dem Curry einen grosszügigen Schuss Kokosnussmilch hinzuzufügen, damit es eine angenehm cremige Konsistenz erhält.

Rotes Curry mit Garnelen oder gebratenem Fisch

Farben sind in der thailändischen Küche genauso wichtig wie der Geschmack. Um sich oder Ihre Gäste kulinarisch und visuell zu verwöhnen, setzen Sie auf Ihre Menükarte auch ein rotes Curry. Das Rezept ist fast das gleiche wie für das grüne Curry, sie tauschen einfach die Green Curry Paste gegen die Red Curry Paste aus, die ihre schöne Farbe den roten Chilis verdankt. Die Kaffirlimetten in der Paste intensivieren den Geschmack von Crevetten oder anderen Meeresfrüchten. Wenn Sie die Palette noch etwas erweitern möchten, versuchen Sie dieses rote Curry mit gebratenem Fisch und Bananen.